Charter IndexCharter Index
Luxusyachtcharter Guide nach West-Neuguinea

Luxusyachtcharter Guide nach West-Neuguinea

Die zweitgrößte Insel der Welt befindet sich im rauchenden Ring of Fire, ein Titel, der zu ihrer heftig stolzen und dramatischen Persönlichkeit passt. West-Neuguinea ist eine sehr eindrucksvolle Wahl für Yachtcharter-Gäste, die ein wahres Abenteuer und enge Begegnungen mit einigen der faszinierendsten Stämme der Welt suchen. Ein Flush aus Samtgrün, Ozeane von klarem Blau und über 600 Vogelarten, die den Himmel überschwemmen — kein Wunder, dass West-Neuguinea so betörend ist. Wenn Sie nicht tief in das Stammesleben auf der Hauptinsel tauchen, gibt es weitere 600 Atolle und verstreute Inseln in der Nähe, damit Ihre Segel immer in dieser süßen Meeresbrise weht.

Gründe, eine Yacht nach West-Neuguinea zu chartern

Dramatisches Kleid

Einer der verführerischsten Aspekte des Charterns nach West-Neuguinea muss seine ästhetische Stammespracht sein. Die Heimat von über 600 Sprachen und vielen verschiedenen Stämmen, es gibt so viel Kultur zu bewundern. Der Sepik River ist die Heimat der Krokodilmänner, Baining ist, wo Sie die Feuertänzer finden, und im Hochland von Goroka werden Sie die Schlamm verschmierten Männer und ihre übertriebenen Tonmasken sehen.

Remote-Standorte

Segeln Sie entlang des Sepik River und Sie werden von Szenen begrüßt, die West-Neuguinea sich wie ein so seltenes und abgelegenes Reiseziel fühlen lassen. Ein Urwald schimmert unter dem Blitz der Papageienfedern und Stammesmänner kommen in ihren Kanus vorbei. In Middle Sepik erzählen Schnitzereien und aufwändige Schilde Sinnesgeschichten und jedes Blatt und jeder verworrene Baumstamm scheint im Geiste unbekannter Mythologie getränkt zu sein.

Land und Meer

West-Neuguinea beherbergt eine ganze Reihe von unglaublichen Tauchplätzen, an denen Tieftaucher und Oberflächenkreuzer die Korallenatolle und reichlich Meeresleben erschließen können, bietet endlose Abenteuer sowohl an Land als auch auf See. Wenn Sie nicht hinuntertauchen, um die Relikte des Zweiten Weltkriegs zu sehen und von Unterwasserspalten in Milne Bay fallen, gibt es den Kokoda Trail (gilt als einer der schwierigsten der Welt) für Wanderer und Vulkane zum Klettern. Für diejenigen, die es vorziehen, nass und wild zu werden, sind diese Ufer hervorragend zum Hochseefischen und Surfen geeignet.

Schlammmänner von Papua-Neuguinea
Porträt der Frau Dani Stamm in rituellen Färbung auf Körper und Gesicht
Foto von einfachen Häusern aus Stroh und Holz in Avatip, Sepik Fluss in Papua-Neuguinea

Wo man in West-Neuguinea besuchen kann

New Ireland

Starten Sie Ihr Segelabenteuer an den verträumten Tauchgängen von New Ireland. Werfen Sie Anker und treffen Sie das äußere Riff für eines der besten Taucherlebnisse Ihres Lebens dank unberührter Sichtbarkeit und einer Fülle von Unterwasser-Leben. Dieses Gebiet ist auch reich an Lagunen rund um die inneren Inseln von Nusa, die geschützte Scubas einladen. Wenn Sie tauchen möchten, um die Unterwasserwracks zu erkunden, dann fahren Sie nach New Hannover, wo Wasserski und Kanufahren mit den Einheimischen ebenfalls möglich sind.

Tufi-Fjorde

Die Tour durch die Tufi-Fjorde führt Sie in lebendige Regenwälder, die von Vogelschreien und leuchtenden Federn wimmelt. Ein Labyrinth aus Felswänden und gerippten Wasserwegen führt Sie durch eine Reihe von Korallenriffen und Flüssen, die in der Sonne schimmern. Entlang des Flussufers gibt es Dörfer, wo man die tätowierten Frauen, Schlammmänner treffen kann und aus erster Hand die aufwendigen Kopfkleider und Gesang- und Tanzrituale sehen kann, die West-Neuguinea zu einem solch kulturell reichen Reiseziel machen.

Die Inselprovinzen

Segeln Sie vom Festland nach Nordosten und Sie kommen zu den Inselprovinzen, die in das Salomonen- und das Bismarckmeer ausströmen. Hier werden Sie die konischen Köpfe rauchender Vulkane und massenfreie Wellen sehen. In diesem Outdoor-Oase gibt es unzählige Aktivitäten, von Wandern über Tauchen, Segeln bis zum Surfen und Treffen mit indigenen Stämmen. Begeben Sie sich nach New Britain für seine Geschichte.

Wann sollte man eine Yacht nach West-Neuguinea chartern

Das rund um die Uhr heiße und feuchte West-Neuguinea macht das Eintauchen in sein kristallklares Meer zu einem entzückenden Empfang. Während das Wetter von Norden nach Süden variieren kann, ist der Besuch zwischen den Monaten Mai und Dezember tendenziell trockener als der Rest des Jahres.

Yachten nach Typ

Beliebte Yachten in der Nähe

Letzte in der Nähe von Yachten